happiness is a warm gun

Die Abenteuer der Tante Pop 2011-2016. Powered by Blogger.

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Show me yours, I'll show you mine - Scout Niblett "Kiss"

Keine Kommentare :

Quelle: last.fm
Wir möchten uns gegenseitig Musikvideos ans Herz legen, in der Hoffnung, dass auch unsere Leser vielleicht das ein oder andere Musikvideo entdecken, das ihnen gefällt und sie bis jetzt noch nicht kannten. Denn oft ist es ja so, dass die mitreißendsten Lobeshymnen für ein Musikvideo entstehen, wenn man jemand anderem näher darlegen möchte, warum gerade dieses Video so wundervoll ist.

Beim letzten Mal empfahl mir Christian das Video zu "Nevermind" von Ja, Panik.

Christian!
Unsere kleine Serie hier hat sich jetzt schon gelohnt - allein, weil sie dir The Coral wieder ins Gedächtnis gerufen hat. Das hat mich sehr gefreut!
Was das Video zu Nevermind angeht: Ich hatte es noch gar nicht gesehen! In dieser mit Informationen überfluteten Welt ist es irgendwo an mir vorbei gezogen. Und ich hoffe, das klingt jetzt nicht böse, aber allzu schlimm war das nicht. Natürlich funktioniert das Video auf seine ganze eigene Art (dieses Lied macht es schon wertvoll), aber es hat mich ein wenig verstört. Ich möchte nicht sehen, wie Andreas Spechtl sich auszieht. Das hat ein wenig dieses, nun ja, Erhabene (?) weggenommen, das ihn bis jetzt umgab. Das fand ich doof. Nichtsdestotrotz finde ich die Idee mit den Gute-Nacht-Geschichten toll. Auch wenn ich nicht weiß, ob ich nach einer Geschichte von Andreas Spechtl gut schlafen könnte. Das wiederum tut jetzt hier nichts zur Sache.
Was jedoch wichtig ist: ich möchte, dass dir das folgende Video gefällt. Das möchte ich sehr. Scout Niblett ist eine wundervolle Musikerin aus England, von der ich immer dachte, sie sei Amerikanerin. Vielleicht, weil sie nicht so europäisch hochnäsig ist. Man weiß es nicht. Und wo ich so darüber nachdenke, die Begründung funktioniert auch nicht - Amerikaner können auch hochnäsig sein. Ach, ich weiß es doch auch nicht.
Jedenfalls: eigentlich wollte ich dir mal etwas, nun ja, rasanteres anbieten. Du weißt schon, mit Bumms, Knall, Zisch und so. Allerdings entdeckte ich dann vor einigen Tagen dieses Video wieder, dass Scout Niblett zusammen mit Will Oldham (alias Bonnie 'Prince' Billy) aufnahm. Er singt auch mit. Auch das sollte schon ein Grund sein, sich dieses Video anzuschauen - da haben sich zwei Künstler gesucht und gefunden. Sie sollten eigentlich nur noch zusammen Musik machen. Aber auch getrennt. Also beides wäre ziemlich schön. In dem Video zum Song 'Kiss' sehen wir nun also Scout Niblett, wie sie sich hübsch macht. Also eigentlich macht sie sich hässlich, sie scheint aber wohl ein Date zu haben - so deutet es doch die andere männliche Hauptperson, die in Erscheinung tritt. Will Oldham schminkt sich auch, allerdings zum Skelett. Ein recht skurriles Paar sind sie, wie sie da am Strand entlang laufen, Hand in Hand. Es ist wundervoll zu sehen, wie diese beiden, eigentlich gut aussehenden Menschen (das ist meine Meinung), sich sozusagen verunstalten und alles oberflächliche an die Seite schieben. Denn es ist der Kuss, der sie hätte töten können, nicht das Aussehen des jeweils anderen. Wenn du dich jetzt fragst, was ich eigentlich sagen möchte (was sehr verständlich wäre), dann schau dir das Video an und höre dir dieses das Mark erschütternde Lied an. Es ist wunderschön, herzzerreißend und irgendwie auch naiv. Aber auf eine schöne Art und Weise naiv.


Keine Kommentare :

Kommentar posten