Tante Pop

happiness is a warm gun

Die Abenteuer der Tante Pop 2011-2016. Powered by Blogger.

Samstag, 29. September 2012

Quasi Gratismusik: Olympic Swimmers mit neuer Single "Knots"

Keine Kommentare :
Olympic Swimmers - Knots
Werte Menschen,

wir haben euch schon einmal versucht näherzubringen, warum man sich unbedingt einmal mit den Olympic Swimmers auseinandersetzen sollte.
Hiermit sei nun offiziell ein weiterer Grund gegeben, sich dieser Band zu widmen und sie dann auch bitte großartig zu finden.
Auf ihrer Bandcamp-Seite kann man nämlich ab sofort ihre Single Knots kostenlos herunterladen oder aber auch gegen ein selbst bestimmtes Entgelt. Zudem ist da nicht nur das wundervolle Lied an sich enthalten, sondern auch der Remix der ersten Single Where It Snows. Und ja, meine Damen und Herren - der Remix kann sich sehen lassen. Denn der ebenfalls aus Glasgow stammende Rumtüftler Miaoux Miaoux hat sich dem angenommen. Das ist nicht nur alles gelungen, das ist auch noch wundervoll. Los jetzt!
      

Freitag, 28. September 2012

Video des Tages: "Summer nights" aus Grease

Keine Kommentare :
"It turns colder..." - nur weil mein Gehirn diesen Satzanfang nicht mit den aktuellen Wettergeschehnissen, sondern einem vor cheesigkeit triefendem Lied (textlich nichtmal ganz korrekt) assoziiert, werfen wir jetzt kurz mal alle Genderbelange über Bord und schauen diese süße Geschichte rund um "summer heat, boy and girl meet"
Da waren die Rollen noch klar verteilt, die Jungs die Rocker und Mädchen springen in ihren Röckchen Hoppser hintereinander her. Aber tanzen konnten sie alle gleich phänomenal. Now all the horny details...

Donnerstag, 27. September 2012

Funkelnagelneu: "Jeder auf Erden ist wunderschön (sogar du)" von Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen

Kommentare :
Hach, wie bezaubernd. Nach der Auflösung von Superpunk weinte man in der Tante Pop-Chefetage teilweise vor (auch körperlichen) Schmerzen, wir schroben darüber. Doch kaum vergeht mal ein Tag ohne Nervenzusammenbruch ob des Verlustes von Superpunk, ereilen uns schon wundervolle Töne und Bilder, die die tiefste Nacht zum hellichsten Tage machen. Danke, ihr Gentlemen. Wir werden noch viel Freude miteinander haben. Das Album ist ab dem 5.10. käuflich in jedem Plattenladen der was auf sich hält zu erwerben. Das ist kein Hinweis, das ist eine Aufforderung!

Album für Album: The Kinks - Kinks (1964)

Keine Kommentare :
Ich möchte über die Musik der Kinks schreiben, sitze vor dem Berg an Material und weiß nicht, wie man die ganzen Gedanken dazu in einen gut lesbaren Fließtext verwandelt bekommt. Es gibt zuviel – z.B. die vielen grandiosen Alben aus den 60ern, von dem jedes anders klingt und es oft an wundervollen Ideen übersprudelt. Es gibt diverse theatralisch aufgebaute Konzeptalben aus den 70ern, über Vergänglichkeit, Schule und Star-Dasein, die viel zu selten gewürdigt werden, obwohl sie mitunter fantastisch sind. Da ist noch die Stadionrockphase Ende der 70er, Anfang der 80er und ab Mitte der 80er das durchwachsene, meist ignorierte Spätwerk, welches aber doch ab und an Highlights bietet. Deswegen möchte ich meine Gedanken und Empfehlungen zu den 24 Studioalben einfach in chronologischer Reihenfolge niederschreiben, mit der Hoffnung dass einige LeserInnen den ein oder anderen untergegangenen Schatz für sich entdecken.

Mittwoch, 26. September 2012

Album für Album - The Kinks

Keine Kommentare :
The Kinks ©unknown
„Zu meinem 13. Geburtstag bekam ich von ihr [seiner großen Schwester Rene] eine spanische Gitarre - am selben Tag starb sie. Sie hatte einen Herzfehler und immer wieder bekam sie zu hören, dass sie sich schonen solle. An meinem Geburtstag beschloss sie, dass sie nun genug Rücksicht in ihrem Leben genommen habe und ging tanzen. Allein ins Lyceum in London, wo sie einen fremden Mann aufgabelte und ausgelassen herumwirbelte, bis sie umfiel. Klingt traurig, ich fand es aber auch sehr romantisch. Sie ist tanzend gestorben, weil sie es so wollte.“

Dienstag, 25. September 2012

Tante Pop empfiehlt: Home Of The Lame auf Tour

Keine Kommentare :
Sie sind nicht nur auf Tour, sie sind auf Abschiedstour. Das kann man sich ruhig mal anschauen, Freunde. Mit ihnen geht ein Teil Grand Hotel van Cleef, dort gehörten sie von jeher zur Grundausstattung. Und wenn man schonmal dabei ist - es ist auch die letzte Gelegenheit den Tonträger- und Merch-Shit aus erster Hand zu kaufen. Für Leute die es nicht schaffen, hier ist die zweitbeste Möglichkeit: GHVC-Shop

Folgende Städte werden bereist auf der Tree Museum Tour:

02.10.12 Berlin, Comet
03.10.12 Düsseldorf, Forum Freies Theater
04.10.12 Frankfurt, Ponyhof
05.10.12 Karlsruhe, Café Nun
10.10.12 Köln, Underground
11.10.12 Hannover, Bei Chez Heinz
12.10.12 Bremen, Tower
13.10.12 Hamburg, Hafenklang

Montag, 24. September 2012

Die Piraten und das Urheberrecht

Keine Kommentare :
Die arme Frau würde nach Piratenmodell seit
22 Jahren auf Beatles-Knete verzichten müssen.
In der Öffentlichkeit ist das Thema 'Urheberrecht' erstaunlicherweise seit langer Zeit präsent, und ebenso eine gefühlt diffus revolutionäre Haltung der Piraten dazu. Zeit sich mal einen ganz konkreten Entwurf anzuschauen, so wie er am 22. September vom Landesverband NRW veröffentlicht wurde. Die Kurzfassung des Entwurfs ist sehr lesefreundlich verfasst und auch für Menschen mit eher geringer Aufmerksamkeitsspanne geeignet - und, sie lässt sich prima kommentieren, was wir hiermit auch tun wollen.

Die Originale zum Download: Langfassung (PDF) / Kurzfassung (PDF)

Montag, 17. September 2012

Gratismusik: Whale Hum - Space Hardships

Keine Kommentare :
Whale Hum aka Kerstin Wilson
Ein Montag könnte nicht schöner beginnen, als mit einem solchen Geschenk! Jawohlja.
Whale Hum ist das neue Musikprojekt von Kerstin Wilson, die einige aufmerksame Verfolger der Tante Pop vielleicht als eine Häflte von The Papertiger Sound kennen.
Man möchte fast behaupten, die Frau spielt nur in Bands, deren Namen so unglaublich wundervoll sind, wie eben diese beiden.
Und so freuen wir uns noch mehr, dass man die ersten vier Lieder, die sie als Whale Hum aufgenommen hat, auf ihrer Bandcamp-Seite kostenlos herunterladen kann. Wir sagen: auf, auf. Ladet darnieder! Oder so ähnlich.
Als wäre das nicht alles schon genug, um euch davon zu überzeugen, die EP Space Hardships herunterzuladen, gibt es auch noch ein wundervolles Video zu Ghosts You Kept. Ein Lied, das es mit Sicherheit auf alle Herbst-Mixtapes schaffen sollte, die dieses Jahr hergestellt werden. Das war ein implizierter Befehl.


Weitere Infos zu Whale Hum gibt es übrigens hier.

Mittwoch, 12. September 2012

Hurray For The Riff Raff - Look Out Mama

Keine Kommentare :
Look Out Mama (Loose Music/ bereits erschienen)
Alynda Lee Segarra ist wohl das, was man einen Freigeist nennt. Und dass sie auch wirklich etwas zu sagen hat und vor allem das, was sie denkt, beweist sie mit ihrer Musik deutlich. Es ist also nicht verwunderlich, dass man gar nicht mehr aufhören kann, ihr zuzuhören, wenn sie einmal begonnen hat, zu erzählen. Ihre Stimmte ist dabei immer so wundervoll einnehmend, dass man frühestens beim zweiten Hören ihrer Musik merkt, wie großartig die Songs arrangiert sind. Und wie sie es schafft, zusammen mit ihrer Band durch die musikalische Geschichte Amerikas zu wandeln und in ihrer eigenen, eben einnehmnenden Art, neu zu interpretieren. Grandios ist das, was jetzt bei Hurray For The Riff Raff's (der Name!) zweitem Album zu hören ist. Wie auch schon beim Vorgänger. 

Freitag, 7. September 2012

Video des Tages: "Der Computer Nr. 3" von France Gall

Keine Kommentare :
Ich verschwendete neulich Zeit im Internet (Chor: Wirklich!?), und zwischen der ganzen Informationsrandomness durch zielloses Geklicke las ich: Online-Dating: Die Deutschen investieren jährlich über 200 Millionen Euro – darin steht: „Bei den Partnerschaften, die 2011 neu geknüpft wurden, sind sogar rund 31 Prozent online entstanden […].“

Ok, also ein Drittel aller Menschen in Deutschland hat Partner über Online Dating gefunden. Zieht man davon alle ab bei denen es nicht geklappt hat, und alle die nicht suchen benutzen ca. 130% aller Suchenden das Internet dafür - hm, geht man in seiner Einsamkeit nicht mehr raus, oder in den Schachclub oder so, sondern setzt sich einsam vor den Bildschirm und sucht im Überangebot nach der perfekten Person für Zweisamkeit? Mir schwirren grade soviele (keineswegs nur negative, aber auch negative) Gedanken dazu durchs Hirn, aber da wir hier ein Musikblog sind verweise ich auf France Gall, die dieses Thema überaus prophetisch schon 1968 besungen hat.


Dienstag, 4. September 2012

Auf Tour mit dem OMP in Italien - Ein Erlebnisbericht

Kommentare :
drawing by Mawil and Klaus Cornfield
13 Tage mit 28 Menschen 3500Km durch Deutschland, Österreich und Italien unterwegs zu sein klingt anstrengend, aber es war das genaue Gegenteil - nämlich wunderbar entspannt und auf einer Spaßskala von 1 bis 10 mindestens 15,3. Während der Zeit habe ich kein Tagebuch geführt – das wäre ja auch zu anstrengend gewesen bei diesen Temperaturen. Stattdessen versuche ich jetzt den großen Löchern im Hirn doch noch die wesentlichsten Informationen zu entlocken und niederzuschreiben. Los geht’s...

Montag, 3. September 2012

Musik und Nebenwirkungen: Würden wir immer auf Musikjubiläen anstoßen, wären wir alle permanent betrunken

Keine Kommentare :
Ach, die Keine Macht für Niemand ist vor 40 Jahren erschienen. Es gibt eine große Ausstellung mit natürlich auch bislang unveröffentlichten Fotografien (wo waren die die letzten 40 Jahre?) und extra Konzerten. Und der John Cage, der wurde vor genau 100 Jahren geboren. Großartiger Typ, an den kann man garnicht genug erinnern. Da lohnt vielleicht sogar ein Ausflug nach Halberstadt, um mal das 400-Jahre Orgelprojekt mit eigenen Augen zu sehen und vor allem eine Jahrzehnte andauernde Note zu hören. Soviel Zeit ist dann aber doch nicht, denn zum Beispiel ist Hanns Eisler vor genau 50 Jahren gestorben. Großartiger Typ. Wenn man es auch sonst nicht tut, an solch einem Tag kann man auch mal zum Gedenkkonzert gehen. Oder viel authentischer – seine Lieder auf der Straße singen. Das wäre mal ein interessanter Flashmob, aber Flashmob und Hanns Eisler-Kundige Menschen sind wohl eher zwei verschiedene Dinge.