happiness is a warm gun

Die Abenteuer der Tante Pop 2011-2016. Powered by Blogger.

Dienstag, 9. April 2013

Show me yours, I'll show you mine - John Grant "GMF"

Keine Kommentare :
Wir möchten uns gegenseitig Musikvideos ans Herz legen, in der Hoffnung, dass auch unsere Leser vielleicht das ein oder andere Musikvideo entdecken, das ihnen gefällt und sie bis jetzt noch nicht kannten. Denn oft ist es ja so, dass die mitreißendsten Lobeshymnen für ein Musikvideo entstehen, wenn man jemand anderem näher darlegen möchte, warum gerade dieses Video so wundervoll ist.

Beim letzten Mal empfahl mir Christian das Video zu "End Result" von Jeffrey Lewis.








Werter Christian,

zunächst einmal muss ich mich hier wohl entschuldigen. Ich schaffte es doch tatsächlich, diese mir sehr ans Herz gewachsene Rubrik seit Oktober 2012 außer Acht zu lassen. Pfui, das geht gar nicht. Und auch wenn das keine Entschuldigung sein soll: ich habe mich in letzter Zeit zunehmend schwer damit getan, Musikvideos - seien es neue oder alte - wirklich ehrlich gut zu finden. Warum auch immer ich das Gefühl hatte, dass sehr selten Musik und Bild so gut zusammenspielten, dass ein Video empfehlenswert sei - es war einfach so. Aber es hat sich geändert, juhu. Mein Ego hat sich wohl etwas zurückgelehnt.

Das Video zu End Result ist wirklich ganz und gar super. Denn es passt so gut zum Inhalt des Liedes. Dabei ist es auf irgendeine Art niedlich, was dann wiederum im Gegensatz zum Inhalt des Liedes steht. Hach, wirklich gut gemacht! Und da jammere ich noch, dass ich finde, Musikvideos seien größtenteils Mist. Allerdings muss ich dir widersprechen, was die Coverversion angeht. Das Video schaute ich mir an, bevor ich las, was du dazu geschrieben hattest. Dabei dachte ich, dass das Lied irgendwie so wirke, als sei es mal in einer schnelleren Version gedacht gewesen und hier auf das Nötigste reduziert sei. Jedoch ist mir auch die Coverversion lieber, auch als Joghurt.

Dir möchte ich nun ein Video von John Grant ans Herz legen. Zudem kann ich dir nur empfehlen, dich mit diesem Herren auseinanderzusetzen. Ohne ihn zu kennen, meine ich behaupten zu können, dass er einer der ehrlichsten und genialsten Menschen ist, die es auf diesem Planeten hier gibt. Dabei bewundere ich seine musikalische Fähigkeiten wahrscheinlich genau so sehr, wie seine Fähigkeit, seinen eigenen Zerstörungstrieb zu erkennen und damit umzugehen. Das können nur die allerwenigsten. Irgendwie finde ich, dass man seine ganz besondere Persönlichkeit auch im Video zu GMF (Greatest Mother Fucker. HA!) beobachten kann. Es ist faszinierend, ihm zuzuschauen wie er da durch eine englische Stadt läuft und wie er auf die Dinge um ihn herum reagiert. Das wird wohl eines meiner liebsten Videos werden. Auch, weil das Lied so grandios ist.





Keine Kommentare :

Kommentar posten