happiness is a warm gun

Die Abenteuer der Tante Pop 2011-2016. Powered by Blogger.

Montag, 16. Januar 2012

Papertiger Sound - "Call Home"

Keine Kommentare :

Wer Musik von Papertiger Sound hört und nicht erkennt, dass die Dame und der Herr ein unglaubliches Talent haben, eingängige Melodien zu schaffen, den kann und will ich nicht verstehen. Denn ihre Musik ist irgendwo einzuordnen zwischen Shoegaze/Indie/Dreampop. Aber da wir Schubladendenken ja eigentlich doof finden: Papertiger Sound schaffen mit ihren Liedern Momente, die die Realität für kurze Zeit verschwinden lassen. Und dabei helfen ihnen verträumte Gitarren, schwurbelige Synthies und auch (beispielsweise) ein Glockenspiel. Zudem verschenken Dan Gelder und Kerstin Wilson ihr neuestes Werk "Call Home" - wie unglaublich sympathisch!

Kerstin Wilson 2012
Beinahe sechs Jahre ist es schon her, dass sich Dan und Kerstin kennenlernten - in Leeds, England. Doch da Kerstin eigentlich aus Kanada kommt und auch wieder dahin zurückkehrte, funktioniert Papertiger Sound seit geraumer Zeit als transatlantisches Projekt. Allein die Vorstellung, dass die beiden es schaffen über die Distanz oder auch die Zeitverschiebung hinaus weiterhin Musik zu machen ist bemerkenswert - es scheinen sich zwei Menschen gefunden haben, die musikalisch äußerst gut zusammen funktionieren.
Und das beweisen die beiden auch auf ihrem neuesten Werk. Seit 2006 haben sie mehrere EPs und auch ein Album mit dem großartigen Namen "The Last Days Are Taking Forever" herausgebracht. Alles in Eigenregie und seit vier Jahren nun auch auf ihrem eigenen Label Auteur Recordings. Das gab der Band die Freiheit, genau das zu machen, wann und wie sie es wollen. In unserer Gastbeitragsreihe "What is Indie, anyway?" erklärte Dan Gelder schon einmal, wie Papertiger Sound Musik machen, aufnehmen oder auch veröffentlichen:
“I guess indie means we have total control over our creative output, giving us the right to fail without losing other people’s money. But I think it’s also a bit more than that. It’s an attitude, a kind of punk DIY thing. You have to be a self starter to get anything done, there’s no label pushing you to do stuff, just yourself. So I guess ‘Indie’ means you have to be good at getting out of bed and plugging your guitar in.”
Dan Gelder 2012

Und wenn man dann nun in "Call Home" reinhört (http://thepapertigersound.bandcamp.com/ - das Album ist als kostenloser Download erhältlich!), merkt man sofort, dass sich Dan und Kerstin auch wirklich nur ihrer Musik widmen. Denn jedes einzelne Lied des Mini-Albums (für eine EP waren es zu viele, für ein 'richtiges' Album dann doch zu wenige Lieder) überzeugt mit großer Liebe für's Detail - und dabei ist es in keinster Weise zu vertrakt. Ganz im Gegenteil: Papertiger Sound schaffen eine Atmosphäre, in der man sich geborgen fühlt, die einfach zeigt wie liebevoll alles gestaltet ist. Und wenn dann plötzlich noch irgendwoher ein Glockenspiel zu hören ist, dann ist man geneigt, verzückt zu lächeln. Begeisterung ist wohl eine der Emotionen, die "Call Home" beim Hörer auslöst. Vielleicht aber auch ein bisschen Dankbarkeit. Denn es lässt dich für kurze Zeit entschwinden. In deine eigene kleine Welt. Vielleicht ja dein Zuhause?

Keine Kommentare :

Kommentar posten