happiness is a warm gun

Die Abenteuer der Tante Pop 2011-2016. Powered by Blogger.

Freitag, 10. Juli 2015

Funkelnagelneu: Staatsakt Sampler - 10 Euro Songs - 10 Euro Lieder

Keine Kommentare :
Geld - 10€ (VÖ 2002 | ReRelease 2014) Quelle: EZB

In der Hochzeit neoliberaler Arschgeigen sind künstlerische Statements immer irgendwie hilflose Trotzreaktionen, aber eben auch wohltuende Bestätigungen von anderen Menschen, die das ganze Treiben für genauso verachtenswert halten wie man selbst.

Diese Demosammlung von Staatsakt zur zynischen 10-Euro-Selfie-Kampagne der EZB letztes Jahr ist wunderbar gelungen und auf den Punkt.
"Du weißt, wir müssten jetzt an dieser Stelle mit Dir über Griechenland reden, über den Grexit, Varoufakis, die sogenannte Troika und den ganzen Rest.
Jetzt, da Du also nicht nur bei Überweisungs- oder Barzahlungsvorgängen vollständig in das Zentrum unserer Existenz vorgedrungen bist, sondern wirklich bis in die letzte Ritze unseres Seins, haben wir uns - wir schreiben den 07.07.2015 – nochmal gründlich umentschieden!

Wir wollen Dir also hiermit diese fünf, unserer Meinung nach interessantesten "10 Euro Songs" aus unserer Ausschreibung vorspielen. Bitte berücksichtige: Es sind allesamt mehr oder weniger unfertige Demo-Versionen!
Im etwa gleichem Zustand, in dem wir gerade die komplette europäische (Währungs-)Union, die europäische Zentralbank und alle anderen verantwortlichen Institutionen vorzufinden glauben: In einem Zustand der Improvisation, in dem man trotz aller offensichtlichen Fragezeichen, keinesfalls seine Souveränität verlieren darf, die man schon lange verloren hat!

Wir wollen Dich mit dieser zugegeben extrem verspäteten Aktion an Deinen Hochmut aus dem Oktober 2014 erinnern, als Du uns noch stolz und souverän in den sozialen Medien den neuen 10-Euro-Schein vor die Nase hieltest, als habe die kleine Maria gerade ihre Erst-Kommunion hinter sich gebracht, oder Tante Erna ihren 70. Geburtstag!" - Staatsakt via Soundcloud
Ein gewisser Fink Sparkler hat eine besonders schöne Antwort gegeben. Wir strengen uns jetzt auch weiter an...

Keine Kommentare :

Kommentar posten