happiness is a warm gun

Die Abenteuer der Tante Pop 2011-2016. Powered by Blogger.

Freitag, 27. Dezember 2013

Show me yours, I'll show you mine - The Cure "Mint Car"

Keine Kommentare :

Wir möchten uns gegenseitig Musikvideos ans Herz legen, in der Hoffnung, dass auch unsere Leser vielleicht das ein oder andere Musikvideo entdecken, das ihnen gefällt und sie bis jetzt noch nicht kannten. Denn oft ist es ja so, dass die mitreißendsten Lobeshymnen für ein Musikvideo entstehen, wenn man jemand anderem näher darlegen möchte, warum gerade dieses Video so wundervoll ist.



Hochverehrte Rita,

ich nehme die Herausforderung an. Nie war ich ein Freund der Arctic Monkeys, und posende Jungsbands erscheinen mir ja meistens verdächtig sonst nichts zu sein. Auf den ersten Blick scheint das auch alles meinen Vorurteilen zu entsprechen - mit dem Auto durch die Stadt cruisen und sich selbst abfeiern, Rocksong über Liebe, Sonnenbrillen zu nächtlicher Zeit (sind wir hier bei den Blues Brothers?), Pyro, Bitches...also bitte, alles dabei was man braucht. Allerdings gibt es auch für mich (wenige) Ausnahmen im posende Jungsbands-Metier - eine der wenigen ist The Clash. Als ich dieses Video anschaute, dieses Abfeiern ganz groß zu sein, beschlich mich ein Déja-vu mit eben The Clash, und zwar als sie Anfang der 80er ganz groß in den USA rauskamen und mit Ghettoblaster auf den Schultern im Cabrio durch die Straßen cruisten. Wenn ich denen das durchgehen lasse, ist es nur gerecht dass die Arctic Monkeys das auch dürfen. Das Lied kommt natürlich nicht an die Klasse der Clash-Werke heran, aber für einen gelungenen Rocksong können sich die Jungs durchaus feiern. und The Clash haben ja auch bisweilen über die Liebe gesungen...


Schon zu Anfang unserer zauberhaften Serie hatte ich ein Cure-Video auf dem imaginären Zettel, allerdings nicht das folgende, sondern das hübsche Video zu 'The End of the World'. Dieses Werk anzuschauen lohnt sich natürlich auch, aber 'Mint Car' wählte ich, weil das Lied, und noch mehr das Video scheinbar etwas im Schlund der Vergessenheit versunken sind. Früher konnte ich mir auf den Titel keinen Reim machen, aber das Internet behauptet Sachen die es stimmig erscheinen lassen:


Wikipedia behauptet außerdem, der Robert dachte das Lied sei noch toller als 'Friday I'm in love', und so ergibt das alles plötzlich Sinn! Der Herr wollte auf seine ganzen Love-Smashhits noch einen draufsetzen - noch fröhlicher, noch eingängiere Melodie, noch bekloppteres Happinessvideo. Und was ist passiert? Es war wohl zuviel. Er hatte die Bedürfnisse mit 'Friday I'm in love' offensichtlich gestillt, da brauchte keiner mehr diese Kopie. Ich muss sagen, ich mag das Lied ganz gerne, und vor allem nutze ich diese Gelegenheit um jenes irre Musikvideo hervorzukramen. Beim Video hat man es tatsächlich geschafft besagten Vorgänger zu übertreffen. Ich stelle mir vor das Video existierte nicht nur als 3-Minuten-Clip, sondern als ausgewachsener Spielfilm. Es wäre das schönste Filmwerk einer Band seit 'Help!'

Keine Kommentare :

Kommentar posten