happiness is a warm gun

Die Abenteuer der Tante Pop 2011-2016. Powered by Blogger.

Montag, 3. Mai 2010

Bernd Begemann, Die Befreiung und ihre aufgeblasenen Ölgemälde

Keine Kommentare :
Bernd Begemann & Die Befreung - Glanz
Es ist nicht möglich, das bei ihm auf Tour geschehende in Worte zu kleiden, sodass der folgende Hinweis auf sein Best-Of-Album Glanz nicht unbedingt als Appetitanreger für das Liveerlebnis zu verstehen ist.
Während man sich bei einem Konzert von seinem unfassbaren Humor zwangsläufig anstecken lässt, kann man bei einem Genuss seiner Aufnahmen am heimischen Musikgenussort in Ruhe die tatsächliche textliche Tiefe und Ernsthaftigkeit ergründen. Er hat keine Scheu, auch teilweise ins schlagereske ohne jegliche Ironie abzugleiten.
Auf Dauer wäre dies anstrengend, aber Bernd Begemann bricht es zum Glück immer wieder mit viel Witz, wechselnder Instrumentalisierung und überraschenden Texten.
Sein Katalog ist mittlerweile sehr umfangreich (von dem er übrigens die meisten Lieder, über 300, live darbieten kann), und ein Best-Of-Album mit 20 Liedern kann dem nicht gerecht werden. Trotzdem empfehle ich es jedem, der sich zum ersten Mal mit seinem Schaffen auseinandersetzen möchte.

Es ist nicht einfach eine Kollektion der beliebtesten Lieder, sondern es sind diejenigen Werke, in denen er selbst Potential zur Erneuerung gesehen hat, denn alle Lieder wurden noch einmal komplett neu mit seiner Band Die Befreiung eingespielt. Natürlich sind darunter viele Live-Hits - So auch das älteste Stück Unten am Hafen.
Es stammt vom 1987er Debütalbum seiner damaligen Band Die Antwort und ist seitdem ein Evergreen auf jedem seiner Konzerte. Laut eigener Aussage liebt er, im Gegensatz zu vielen anderen Künstlern, seine alten Lieder und wird nicht müde es nach vermutlich weit mehr als 1000 Konzerten immer wieder zum besten zu geben.
Ein weiterer kleiner Hit ist das aus dem Jahre 1996 stammende Werk Fernsehen mit deiner Schwester, was auf Konzerten regelmäßig in die wahnsinnigsten Geschichten abgleitet. Dieses Kleinod kommt in der Neuaufnahme sehr rockig und flott daher, wohingegen das Original lässig mit etwas Gitarrenbegleitung auskommt.
Die Unterschiede zwischen Original und Neuaufnahme sind besonders dann eklatant, wenn es sich beim Original um eine Soloaufnahme von ihm handelt (auch gerne mal in seiner Küche aufgenommen – und so ähnlich klingt das dann auch).
Die Originale wirken im Vergleich zumeist wie Demoaufnahmen bzw. Skizzen der neuaufgenommen Versionen.
Es gibt viele weitere Hit-Highlights auf dem Album, wie z.B. Judith, mach deinen Abschluss, Was macht Miss Juni im Dezember, Gut im Bett (Nirgendwo sonst) oder auch Eigentlich wollte ich nicht nach Hannover.

Man muss sich bewusst sein, dass dies eine Bandplatte ist. Zwischendurch wird auch auf Glanz das Tempo rausgenommen, doch die Instrumentierung ist nichts für Begemann-Puristen.
Wer ihn Solo sieht, erlebt ihn anders. Es existiert zwar ein schlicht Live betiteltes Solo-Livealbum, doch auch dieses kann dem tatsächlichen Erlebnis nicht annähernd entsprechen.
Dem BegeBernd-Kenner kann diese Kollektion trotz ansich gelungener Neuaufnahmen eher egal sein, aber Einsteigern bietet es viele Hits – und zwar in einem deutlich Hörer-freundlicherem Gewand als die Originalaufnahmen.
Wem dieses Album gefällt, dem sei auch das bereits mit der Befreiung eingespielte Unsere Liebe ist ein Aufstand von 2004 ans Herz gelegt.
Um zu erfahren, wie es so mit Jochen Distelmeyer im Autokino ist, wie man sich die Nacht vor einer Abtreibung vorstellen kann und was Glück bedeutet, muss man sich wohl oder übel durch die ganze Diskografie hören – und das kann dauern. Empfehlen kann ich es euch!

verfasst von Christian

Keine Kommentare :

Kommentar posten